Mannschaft Mitglieder

BC Rankweil II weiterhin nicht zu stoppen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Sie haben es schon wieder getan. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Altach konnte die makellose Serie der zweiten Mannschaft des BC Rankweil weiter ausgebaut werden. Die Mannschaft um Kapitän Stefan zeigte dabei gegen den letztjährigen B-Liga Vertreter erneut eine starke Leistung und konnte die zwei Punkte für den Sieg aus Altach entführen. Der Sieg der Hobbyliga B ist den Spielerinnen und Spielern des BC Rankweil in deren Debütsaison somit bereits zwei Spieltage vor Schluss nicht mehr zu nehmen.

7 Spiele, 7 Siege. Derart makellos präsentierte sich die Bilanz der vor der Saison neu gegründeten zweiten Mannschaft des BC Rankweil vor dem Spiel gegen den ABC Altach. Doch im Auswärtsspiel beim ersten Verfolger sollte die größte Prüfung auf die Athletinnen und Athleten des BC Rankweil warten. Bei der Mission achter Sieg sollte in der Folge auch hilfreich sein, dass die Mannschaft erneut in Bestbesetzung antreten konnte.

Wie üblich waren auch an diesem Tag die beiden Doppelpartien die ersten die ausgespielt werden sollten. Chiara im Zusammenspiel mit Rico zeigten den Gastgeberinnen hierbei gleich im ersten Satz deutlich die Grenzen auf und ließen von Beginn an keinen Zweifel daran, wer diese Doppelpartie gewinnen würde. Trotz einer kleinen Schwächephase im zweiten Satz gelang es den Gästen recht schnell den ersten Punkt für Rankweil einzufahren.

Bedeutend spannender entwickelte sich das zeitgleich gestartete Herrendoppel. Rankweil erwischte einen guten Start und konnte durch überlegtes Spiel den ersten Satz mit fünf Punkten Differenz für sich entscheiden. Nachdem sich Steven und Emanuel im zweiten Satz immer stärkerer Gegenwehr gegenüber sahen, verfielen sie immer öfters in Hektik und die Präzision der Schläge begann darunter zu leiden. Den daraus resultierenden Satzverlust galt es somit im dritten Durchgang wieder wettzumachen. In diesem wechselte die Führung oft und keiner Paarung gelang es, sich entscheidend von den Kontrahenten abzusetzen. Beim Spielstand von 20:20 waren es jedoch die Gäste, welche die Nerven behielten und das Spiel nochmals herumreißen konnten, um somit auf 2-0 zu stellen.

Während das Herrendoppel noch in vollem Gange war begann auch der Arbeitstag von Stefan, der mit der bereits siegreichen Rico im gewohnten Mixed-Doppel antrat. Nachdem bereits das Hinspiel erst in der Verlängerung des dritten Satzes entschieden wurde (wenn auch gegen eine andere Paarung), sollte sich auch hier ein schnelles und ausgeglichenes Spiel entwickeln. Eine deutliche rankweiler Führung im ersten Satz konnte von der Heimmannschaft teilweise noch verkürzt werden, mehr als einen leichten Anflug von Spannung vermochte dies jedoch nicht zu erzeugen. Der zweite Satz verlief in der Folge von Beginn an ausgeglichen und wurde lange offen gehalten. Einer kurzen Schwächephase von Rico und Stefan war es geschuldet, dass dieser Satz zu Gunsten des Heimteams ausging. So musste also auch hier der dritte Satz die Entscheidung bringen. Altach zeigte nun, motiviert durch den Ausgang des zweiten Satzes, immer besseres Spiel und so gelang es, der rankweiler Paarung doch etwas überraschend die erste Saisonniederlage zuzufügen.

in der Zwischenzeit hatte Chiara bereits mit ihrer Einzelpaarung begonnen und konnte ihre Gegenspielerin, wie bereits im Doppel, mit druckvollem Spiel vor schier unlösbare Probleme stellen. Im ersten Satz sollte es der wacker kämpfenden Altacherin dadurch lediglich zu sieben Punktgewinnen reichen. Nachdem sich der Sieg dieses Spiels für Chiara immer deutlicher abzeichnete, schaltete sie einen Gang zurück um sich wohl bereits für das anstehende Mixed zu wappnen. Dies ermöglichte es der Kontrahentin nochmals einige Punkte zu machen, Spannung sollte ob des noch immer deutlichen Ergebnisses jedoch keine mehr aufkommen und so stellte Chiara auf 3-1.

Nachdem zumindest das Unentschieden bereits fixiert war, durfte auch Steven gegen den wohl besten Spieler der Liga sein Können unter Beweis stellen. Trotz kämpferisch wie immer starker Leistung kombiniert mit seiner Geschwindigkeit, sollte es an diesem Abend leider nicht reichen, um auch im Einzel zählbares herauszuholen. Das Spielglück war dem Athleten des BC Rankweil nicht hold und auch die Schläge verfügten an diesem Tag nicht mehr über die notwendige Präzision um seinem Gegenspieler über einen ganzen Satz Paroli bieten zu können. Dies führte dazu, dass sowohl Abschnitt eins und zwei recht deutlich an den ABC Altach gingen.

Die Entwicklung der Einzelpartie brachte zum Ende nochmals Spannung in die Begegnung, hatte Altach jetzt doch die Chance zumindest noch einen Punkt zu retten. Wieder einmal war es an Chiara und Emanuel mit einem Sieg im Mixed den ersten Punktverlust des BC Rankweil II zu verhindern. Beide Paarungen starteten konzentriert in die Partie und so gelang es keinem, sich entscheidend von den anderen abzusetzen. Mit bis zum Ende engen Spielständen näherte sich der erste Satz somit der entscheidenden Phase, in der es glücklicherweise erneut der BC Rankweil war, der das bessere Ende für sich hatte. Der folgende Durchgang bot ein Spiegelbild des ersten und wieder gelang es ob der Ausgeglichenheit der Kontrahenten niemandem, bereits frühzeitig eine Entscheidung herbeizuführen. Wie im ersten Satz bewiesen Chiara und Emanuel zum Ende die besseren Nerven und konnten auch diesen zusammen mit dem gesamten Spiel für sich entscheiden.

Spielbericht 8. Runde Hobbyliga B

Der gesamte Verein gratuliert den Athletinnen und Athleten der zweiten Mannschaft zur nach wie vor makellosen Bilanz sowie zum vorzeitig gesicherten Sieg der Hobbyliga B.

Hier geht’s zum offiziellen Spielbericht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code