Mannschaft Mitglieder

BC Rankweil bleibt im Kampf um den Aufstieg

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Am 01.04.2022 kam es zum lange erwarteten Gipfeltreffen in der B-Liga zwischen den ersten Mannschaften aus Thüringen und Rankweil. Trotz des Ausfalls von Aaron zeigten die Rankweiler ihren Kampfgeist und konnten nach hartem Kampf und vielen knappen Partien mit einer gerechten Punkteteilung die Heimreise antreten. Die Entscheidung um den Aufstiegt in die A-Liga wurde somit vertagt und bleibt wohl bis zum letzten Spieltag offen.

Wie gewohnt begann die Begegnung nach kurzer Einspielzeit mit den Doppelpaarungen. Die fehlende Routine der beiden aufgrund des Ausfalls von Aaron neu gestalteten Herrendoppel war zu Beginn deutlich zu merken. So kam es, dass die Heimmannschaft in beiden Partien den ersten Satz für sich entscheiden konnte. Im zweiten Durchgang war auf Seiten Rankweils ein Aufwärtstrend erkennbar und während dies für Andreas und Emanuel gerade nicht für den Erfolg reichen sollte, erspielten sich Marc und Niklas einen dritten Satz. In diesem konnte der Gegner in der Folge klar distanziert und somit das zwischenzeitliche Spielergebnis egalisiert werden.

Während die Herrendoppel den Start etwas verschlafen hatten, zeigten Chiara im Zusammenspiel mit Isabella mit einem gewonnenen ersten Satz auf. Leider waren es in diesem Fall die beiden Damen aus Thüringen, die sich mit Fortdauer der Partie steigern konnten und somit einen hart umkämpften zweiten Spielabschnitt für sich entschieden. Auch der entscheidende dritte Satz konnte aus rankweiler Sicht lange offen gehalten werden, bis die leicht favorisierten Gastgeberinnen kurz vor Schluss einige schnelle Punkte erzielten und somit das bessere Ende für sich verbuchten.

Mit einem leichten Rückstand ging es nun in die Einzelbegegnungen, bei denen dieses Mal Niklas im zweiten- sowie Emanuel im dritten Herreneinzel den Anfang machten. Niklas war dabei deutlich anzumerken, dass er aufgrund der im Hinspiel verlorenen Partie noch eine Rechnung mit seinem Gegner offen hatte. Die Revanche sollte aufgrund einer unaufgeregten und fehlerfreien Leistung auch gelingen und so sicherte Niklas diesen Punkt für Rankweil in zwei recht deutlichen Sätzen.

Zur selben Zeit durfte auch Ersatzmann Emanuel gegen seinen in Einzelpartien bisher ungeschlagenen Gegner zeigen, über welches Potenzial er verfügt. Die verständliche Nervosität ob seines in dieser Saison ersten Einsatzes in Liga B und dies auch gleich gegen den größten Kontrahenten, war ihm im ersten Satz noch anzumerken. Somit ging dieser Durchgang doch etwas deutlicher an den Mann aus Thüringen. Im Anschluss war Emanuel jedoch im Spiel angekommen und konnte seinem Gegner Paroli bieten. Einen kleinen Rückstand, den er bereits zu Beginn des zweiten Satzes hinnehmen musste, konnte er im Anschluss jedoch leider nicht mehr drehen und so ging auch der zweite Satz und somit das Spiel, trotz bestandener Talentprobe und couragierter Leistung, verloren.

Etwas untypisch waren im Anschluss dann auch Marc im ersten Herreneinzel sowie Isabella und Andreas im Mixed an der Reihe. Ähnlich wie Niklas, hatte auch Marc ob des knapp verlorenen Hinspiels keine allzu guten Erinnerungen an seinen Gegenspieler. Der Athlet aus Rankweil erwischte jedoch einen absoluten Sahnetag und konnte seinen spielstarken Gegner mit druckvollen Schlägen permanent unter Druck setzen und somit zu Fehlern zwingen. Wie zu erwarten war, blieb der erste Satz bis zum Ende spannend wobei der Mann aus Rankweil seine knappe Führung verteidigen konnte und somit diesen für sich entschied. Im Zweiten Spielabschnitt sah es lange nach einer deutlichen Entscheidung zugunsten Rankweils aus, führte Marc doch bereits mit 8 Punkten. Der Gastgeber machte im Anschluss jedoch einige schnelle Punkte und hielt die Partie dadurch offen. Da er den Rückstand nicht mehr zur Gänze aufholen konnte war es jedoch auch in diesem Fall Marc, der das bessere Ende für sich hatte und die Partie zugunsten Rankweils entschied.

Im Vergleich zu Marc konnten Isabella und Andreas an diesem Tag leider nicht deren beste Leistung aufbieten, was von den Gegenspielern gnadenlos ausgenutzt wurde. Mit einem Spielsystem, welches weder Mixed- noch Doppelsystem entsprach, schaffte es die Heimmannschaft sich perfekt auf den Spielstil Rankweils einzustellen und gewann den ersten Satz dadurch recht deutlich. Im zweiten Satz näherte sich die bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagene Doppelpaarung aus Rankweil mehr ihrer Normalform an und konnte den Satz lange Zeit offen halten. Einige leichte Fehler sowie Pech sorgten am Ende leider dafür, dass auch der zweite Satz trotz zumindest kämpferisch starker Leistung an den Gastgeber ging.

Mit einem Spielstand von 4-3 aus Sicht der Heimmannschaft, ging es somit in die letzte Partie des Abends, welche über Unentschieden oder erste Saisonniederlage des BC Rankweil entscheiden sollte. Chiara, die bereits im Doppel eine tolle Leistung erbracht hatte, ließ sich den Druck gegen ihre routinierte Gegnerin zu keiner Phase des Spiels anmerken und hielt diese im ersten Satz auf Distanz. Der zweite Durchgang entwickelte sich in der Folge zu einem wahren Krimi, in dem die Führung ständig hin und her wechseln sollte. Einen gegnerischen Satzball konnte Chiara dann auch abwehren um im Anschluss das Spiel in einer dramatischen Verlängerung für sich zu entscheiden.

Der Jubel über den damit erreichten Punktgewinn war bei den Gästen groß, hielt man somit doch die Aufstiegschancen weiterhin am Leben und kann mit entsprechenden Ergebnissen auch selber noch über den Ausgang im Aufstiegsrennen entscheiden.

Spielbericht der 7. Runde B-Liga

Der gesamte Verein gratuliert den erfolgreichen Spielerinnen und Spielern des BC Rankweil zum hervorragenden Ergebnis. Und wünscht weiterhin viel Erfolg im Aufstiegsrennen. Ein extra Dank geht auch an Emanuel, der wieder gezeigt hat, dass er auch auf diesem Niveau reüssieren kann.

Hier geht’s zum offiziellen Spielbericht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code